One Windows: So geht es mit Windows und Windows Phone weiter

One Windows: So geht es mit Windows und Windows Phone weiter

Nach dem Update ist vor dem Update. Und so tobt nach dem eben erst erschienenen Windows 8.1 Update 1 bereits die Gerüchteküche über Windows 8.2, Windows 8.1 Update 2 sowie Windows 9. Hier ein Überblick zu den bereits bekannten Halbwahrheiten.

Das nächste Update: Windows 8.2 oder Windows 8.1 Update 2

Nach neuesten Medienberichten plant Microsoft ein weiteres Update für Windows 8 mit Erscheinungstermin August 2014. Ob es als Windows 8.2 oder Windows 8.1 Update 2 daherkommen wird, ist bislang noch unklar.

Quelle der Gerüchte ist erneut die russische Hackergruppe WZor, welche bereits in der Vergangenheit durch zutreffende Vorankündigungen auffiel. Mary Jo Foley von ZDNet, mit guten Kontakten zu Microsoft, spricht ebenfalls von einem weiteren Update für den Sommer.

Über die zu erwartenden Neuerungen ist hingegen wenig bekannt. Auf der BUILD Konferenz hat Microsoft bereits Windows Store Apps (Metro Apps) im Fenstermodus sowie ein wieder voll funktionsfähiges Startmenü vorgeführt. Laut WZor soll das künftige Startmenü auf Geräten mit Touchscreen anders funktionieren als auf reinen Dekstop-PCs. Andere Quellen sprechen von einem für Wischgesten optimierten Startmenü für Touch-Geräte.

Wie Mary Jo Foley meldet, will Microsoft beide Neuerungen wenn möglich bereits mit dem August-Update anbieten. Für das Startmenü dürfte das wohl technisch leicht möglich sein. Die Technologie ist ja nicht neu und auch nicht besonders komplex. Ein derartiges Startmenü war immerhin bis Windows 7 fester Bestandteil des Systems.

Beim Fenster-Modus für Windows Store Apps sieht das schon anders aus. Schließlich sind diese Apps für die Vollbildansicht optimiert. Das es trotzdem geht, hat aber bereits die Firma Stardock mit der Software ModernMix bewiesen.

Windows 9

Von Windows 9 ist bis auf den anvisierten Erscheinungstermin im April 2015 und einer wahrscheinlich neuen Version der Modern UI-Oberfläche fast nichts bekannt.

Sollten es das Startmenü und der Fenster-Modus für Windows Store Apps nicht in das Herbst-Update schaffen wären dies zwei wichtige Neuerungen für Windows 9. Auf YouTube und Seiten wie Deviantart konnte man bereits lange vor der BUILD 2014 interessante Konzeptstudien zu Windows 9 bestaunen, zumeist mit Startmenü und Windows Store Apps im Fenstermodus.

Microsoft beugt sich anscheinend dem Druck der Nutzer und wird wohl mit Windows 9 eine weitere Rolle rückwärts vollziehen. Für einen großen Versionssprung wäre das aber zu mager. Man kann deshalb mit weiteren großen Neuerungen rechnen.

Windows als Gratisversion

Ebenfalls von WZor kommen Gerüchte, Microsoft wolle künftig eine kostenlose abgespeckte Version von Windows als eine Art Cloud-OS anbieten. Erweiterte Funktionen könnten die Nutzer dann gegen eine Art Abonnement wie bei Office 365 online freischalten und über eine Internetverbindung hinzufügen.

Auch andere Quellen hatten bereits von einem möglichen Gratis-Windows berichtet. Demnach experimentiere Microsoft an einer kostenlosen Version, genannt Windows 8.1 mit Bing, welches Microsoft an Windows 7-Nutzer verschenken könnte.

Die Meldungen dürften nicht aus der Luft gegriffen sein. Microsoft fährt inzwischen einen aggressiven Kurs und bietet immer mehr Produkte verbilligt oder vollkommen kostenlos an. Wie auf der BUILD 2014 Konferenz angekündigt, ist Windows künftig für Geräte mit Bildschirmen unter 9 Zoll umsonst.

Im Februar sorgte eine 70-prozentige Preissekung bei Windows 8.1 für Billig-Computer und Tablets für Schlagzeilen. Und bereits im Dezember machten Gerüchte über kostenlose Versionen von Windows Phone und Windows RT die Runde. Für einige Smartphone-Hersteller ist das seit März Realität. Auch das große Zugpferd Office 2013 ist für Mini-Tablets seit Mitte 2013 kostenlos zu haben.

One Windows: Verschmelzung von Windows RT und Windows Phone

Bereits seit der Veröffentlichung von Windows 8 arbeitet Microsoft an einer Verschmelzung von Windows Phone und Windows 8. Den Startschuss machte die Angleichung der Oberflächen. Beide Welten setzen auf die Kacheloptik und das als Modern UI (Metro) bekannte Design, welches erstmals mit Windows Phone eingeführt wurde. Microsoft setzt damit eine langfristige Strategie um. Wohin die Reise geht, hat Bill Gates bereits in einem Interview 2012 verraten.

Die Angleichung der Systeme ist technisch jedoch alles andere als einfach. Chip-Architektur und Nutzeranforderungen unterscheiden sich bei Smartphones, Tablets und Desktop-PCs dramatisch. Aktuell fokussiert sich Microsoft auf die Angleichung von Windows Phone und Windows RT, wobei Windows RT die neue Modern UI-Oberfläche und App-Welt von Windows 8 repräsentiert.

Mit dem vor kurzem veröffentlichten Windows Phone SDK, können Entwickler auf einfache Art Apps für beide Welten gleichzeitig entwerfen.

Damit gibt sich Microsoft allerdings nicht zufrieden. Wie Microsofts Chef der Betriebssystemsparte Terry Myerson kürzlich in einem Interview verriet, planen die Redmonder ebenfalls eine Angleichung der Entwicklerwerkzeuge für andere Plattformen. Unter der One Windows genannten Strategie arbeitet der Softwaregigant an einer einheitlichen Entwicklungsumgebung aller App-Typen für Xbox, Tablets, Smartphones und Cloud-Dienste.

Inwiefern Microsoft Desktop- und Windows Store Apps zusammenführen will und überhaupt kann, bleibt hingegen unklar. Vielleicht lässt man die klassischen Desktop-Apps auch langsam sterben. Eine kontinuierliche Weiterentwicklung des neuen App-Modells könnte dies ermöglichen.

Mehr zum Thema

Windows 9 und 8.2: Die Rückkehr des Start-Menüs im Herbst und Verbesserungen der Modern UI

Windows 8: Microsoft kündigt Rückkehr des Start-Menüs an

Windows 8: Metro-Oberfläche deaktivieren und das alte Start-Menü nutzen

Alle Details zum Windows 8.1 Update 1

Windows Phone 8.1 vorgestellt: Sprachassistentin Cortana, Action Center und die Neuerungen

Microsoft Office für Modern UI: Vorschau auf der BUILD 2014-Konferenz

Windows Phone Ratgeber: Vom Anfänger zum Profi in fünf Schritten

Microsoft Office für iPad: Für wen das iOS-Office Sinn macht

  • Link Kopiert!
Kommentare laden